+ -
Eine Waldorfschule in der Region Ingosltadt? Steiner
Startseite Termine Warum eine Waldorfschule Mitmachen! Förderverein Waldorfschule Ingolstadt Büchertisch Empfehlungen
Warum eine Waldorfschule?

 

Wir brauchen SIE!
ohne IHRE HILFE - kein Schulstart!
mehr erfahren

Facebook

Aktuelles:

 

09. April 2016

Wir möchten wieder einladen zu unserem nächsten Mittwochsvortrag am 27.04.2016 um 19:30 Uhr im Waldorfkindergarten Ingolstadt, Westliche Ringstraße 28. Als direkte Fortsetzung zu unserem Abend im Februar zeigen wir den zweiten Teil der Dokumentation „Guten Morgen, liebe Kinder“ mit einer angeschlossenen, offenen Fragerunde.

 

 

Infonachmittag

 

 

02. März 2016

Der nächste Mittwochsvortrag findet statt am 09.03.2016 um 19:30 Uhr im Waldorfkindergarten Ingolstadt, Westliche Ringstraße 28 in Ingolstadt statt. Wir geben Einblicke in die Waldorfschulpädagogik und würden uns über regen Zuspruch freuen!

 

 

Infonachmittag

 

 

Februar 2016

Am 23.02.2016 veranstalten wir einen Infoabend im Waldorfkindergarten Ingolstadt und zeigen den ersten Teil der Dokumentation „Guten Morgen, liebe Kinder“. Diese ist produziert vom Bayerischen Rundfunk und zeigt den Schulbetrieb an einer Waldorfschule ab der ersten Klasse.

 

 

Infonachmittag

 

 

09. Oktober 2015

Der nächste Mittwochsvortrag findet statt am 14.10.2015 um 20 Uhr, wie gewohnt im Neuburger Kasten und behandelt das Thema „Ist die Waldorfschule die richtige Schule für mein Kind?“.

 

 

Infonachmittag

 

 

19. März 2015

Pünktlich zum Frühlinsbeginn beginnt die miba, die Mittelbayerische Ausstellung, am 21.03.2015 in Ingolstadt und wir sind wieder mit einem kleinen Informationsstand vertreten. Die Ausstellung endet am 29.03.2015 und wir würden uns über reges Interesse und schöne Gespräche sehr freuen!

 

 

22. Januar 2015

Der nächste Mittwochsvortrag findet statt am 11.03.2015 um 20 Uhr, wie gewohnt im Neuburger Kasten und behandelt das Thema „Musik an der Waldorfschule“.

 

 

Infonachmittag

 

 

01. Dezember 2014

Wir laden ein zum Infoabend mit anschließender Mitgliederversammlung am 10.12.2014 um 20:00 Uhr in den gewohnten Räumlichkeiten des Neuburger Kastens Ingolstadt.

 

 

01. Dezember 2014

Am 12.11. fand unser Info-Abend im Neuburger Kasten statt, und wir hatten Frau Lankes aus der Waldorfschule Augsburg bei uns zum Thema Fremdsprachen ab der 1. Klasse zu Besuch. Ein Faden zog sich durch den einstündigen Vortrag: Sprache muss lebendig sein!
In den Klassen 1-3 wird Sprache hauptsächlich durch Nachahmung gelernt. Dies geschieht mit Hilfe von Liedern, Gedichten, Reimen und auch Bilderbüchern. Der Lehrer muss vor allem in diesen Klassen authentisch und sicher in der Fremdsprache sein, sonst überträgt sich das auf die Kinder und das beeinträchtigt das Lernen. Die Themen sind, wenn möglich, an den Hauptunterricht angepasst. Die Sprache muss Freude machen, lebendig sein und darf auch für den Lehrer nicht langweilig sein. Das Motto: bringe ich dem Kind Respekt entgegen, bekomme ich auch Respekt von ihm, ist natürlich auch im Sprachunterricht vorrangig. So lernen Kinder beispielsweise, dass sie die Tür schließen sollen, indem die Lehrkraft sagt „Please, close the door“. Wenn das Kind nicht versteht, was von ihm erwartet wird, geht man zur Tür und schließt sie und sagt dabei „I close the door“. Wenn dann der Lehrer wieder an seinem Platz ist sagt er zum selben Schüler wieder: „Please can you close the door?“ Ab der 4. Klasse beginnt man dann Wörter aufzuschreiben. In der 5. Klasse schließt sich die Grammatik sofort an.
Die Mittelstufe zeichnet sich dadurch aus, dass man den Kindern versucht durch Sprache, (vor allem durch Grammatik) Halt zu geben. Hier gibt es erst mal keine Ausnahmen. Man muss sich durchbeißen und auch anfangen, Vokabeln zu büffeln. Wichtig ist hier auch eine schnelle Rückmeldung bei Tests und eine vorsichtige Bewertung, um nur das Lernverhalten zu kritisieren, nicht aber das Kind persönlich, und es somit nicht zu verletzen. Mit englischer Literatur beginnt man dann in der Oberstufe (ab Klasse 9). Man versucht, die Welt ins Klassenzimmer zu holen, und hierdurch kulturelle Schranken und Vorurteile abzubauen und auch das Interesse an der anderen Sprache zu wecken.
Alles in allem hat man wieder mehr gelernt als nur Fremdsprachen und festgestellt, dass nicht differenziert wird, sondern alles schlüssig ist, um die Kinder in allem so gut es geht zu unterstützen.

 

 

05. November 2014

Leider musste der geplante Vortrag im Oktober entfallen, dafür gibt es kommende Woche, am 12.11.2014, zur gewohnten Uhrzeit einen Vortrag zum Thema „Fremdsprachenunterricht ab der 1. Klasse“, geleitet von einer Lehrerin an einer Waldorfschule. Über viel Zuspruch würden wir uns sehr feuen!

 

 

Infonachmittag

 

 

22. Juli 2014

Für alle diejenigen, die am 09.07. nicht beim Vortrag dabei sein konnten, gibt es hier ein Video fast der gesamten Veranstaltung. Die sehr interessante Diskussion ist nicht mehr ganz aufgenommen worden, wir freuen uns auf weitere intensive Gespräche im Oktober!

 

 

22. Juli 2014

Herzlichen Dank für das große Interesse an unserem Infonachmittag vergangenen Samstag im Ernsgadener Gemeindehaus. Es ergaben sich einige tolle Diskussionen und wir hoffen, trotz kurzfristig nötiger Umplanung unsererseits alle Fragen zumindest großteils beantwortet zu haben.
Im September dieses Jahres planen wir eine weitere Infoveranstaltung in Ernsgaden, weitere Infos dazu folgen hier.

 

 

16. Juli 2014

Wir möchten Sie herzlich einladen zum Infonachmittag in Ernsgaden.
"Stand der Schulgründung und Antworten auf Ihre Fragen zur Waldorfschule"

Termin: Samstag, 19.07.2014 / 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gemeindehaus Ernsgaden, Hauptstraße 6, 85119 Ernsgaden.

Auf den Plakaten steht leider die „5“, richtig ist Hausnummer 6.

 

 

Infonachmittag

 

 

10. Juli 2014

Der gestrige, sehr gut besuchte, Vortrag im Neuburger Kasten von Herrn Zahn führte die Teilnehmer behutsam in das Thema „Erziehung und Selbsterziehung“ aus Sicht eines Psychologen und Waldorflehrers im Ruhestand ein.

Interessant war unter vielem anderem das Eingehen auf die ganzheitliche Sichtweise naturwissenschaftlicher und psychologischer Phänomene.

In einem sehr klaren Vortrag ging Herr Zahn darauf ein, dass die Erziehung von Kindern kein einseitiges Formen sondern ein gegenseitiger Austausch ist, aus dem alle Teilnehmer (Eltern/Lehre und die Kinder) lernen können und sollen. Ein Kind „erzieht“ einen Erwachsenen nicht nach Wissen sondern durch seine Art, indem es „einfach lebt“.

Wundervoll war vor allem die Leichtigkeit, in der Herr Zahn die Teilnehmer in relativ kurzer Zeit aus der kognitiven in die Bewusstseinsebene leitete und jeder konnte zumindest zu einem Teil erfahren, was es heißt, Dinge nicht nur geistig zu erfassen, sondern im besten Sinne „wahrzunehmen“, ein Grundgedanke der Waldorfpädagogik.

Die Gegenüberstellung des „Nürnberger Trichters“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Nürnberger_Trichter), die heute übliche Form des Lernens in der Schule und einer ganzheitlichen Herangehensweise unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungsphase des Kindes und dessen Fähigkeiten, brachte sehr bildhaft auf den Punkt, wofür wir als Förderverein unsere Energie einsetzen.

Der Vortrag wurde von uns auch gefilmt und in einiger Zeit erscheint auf unserer Facebook-Seite und eventuell auf unserer Homepage ein kleiner Zusammenschnitt als Video.

 

 

24. Juni 2014

Der nächste Vortrag findet am 09.07.2014 um 20:00 Uhr im Neuburger Kasten zum Thema „Erziehung und Selbsterziehung“ statt.

 

 

30. Dezember 2013

Am 04.01.2014 beginnen wir das Jahr mit einem Infostand im neuen DM im Westpark Ingolstadt und freuen uns auf intensive Gespräche.

 

 

30. Dezember 2013

Wir wünschen allen Förderern, Interessenten und Mitgliedern einen wunderbaren Start ins neue Jahr 2014!

 

 

07. September 2013

Am 13. Oktober 2013 findet unsere 3. ordentliche Mitgliederversammlung statt. Dazu sind alle Mitglieder des Fördervereins Waldorfschule Ingolstadt herzlich eingeladen.

Beginn ist um 16:00 Uhr im Neuburger Kasten, Raum 24, 2. Obergeschoss

 

 

18. Juli 2013

Wir wünschen allen eine erholsame Ferien und Urlaubszeit

 

07. Juli 2013

Wussten Sie, dass 2010:

 

31 % der Schulabgänger an öffentlichen Schulen das Abitur erreichten

 

51 % der Schulabgänger an Waldorfschulen das Abitur erreichten

 

Quelle: Evaluation Bildungsökonomie-Waldorf (PDF)

 

03. Juli 2013

Wir möchten Sie herzlich einladen: Info-Abend im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Stand der Schulgründung und Antworten auf Ihre Fragen zur Waldorfschule"
Termin: Mittwoch, 12.07.2013 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

 

Lernfest

 

13. Juni 2013

Nachlese zu unserem Stand am Lernfest 2013

Das Lernfest am vergangenen Samstag in Schrobenhausen war für uns ein großer Erfolg. An unserem Stand, an dem wir die Wirkungsweise der Waldorfpädagogik näherbrachten, konnten die Besucher sehen und fühlen, was das besondere Konzept ausmacht.

Waldorfschule auf dem Lernfest

Vor allem das Formenzeichnen wurde gut angenommen und zeigte, dass es Dinge gibt, die im staatlichen Bildungssystem keine hohe Priorität genießen. Dabei war die Aufgabe, eine (von uns) in den Sand gezeichnete Figur spiegelbildlich zu wiederholen.

Auch unser Spinnrad erregte Aufmerksamkeit, vor allem bei den Kindern, denn oft sieht man so ein Gerät nicht mehr.
Beim Aquarellmalen entstanden einige wunderschöne Kunstwerke, die (leider?) nicht alle bei uns abgeholt wurden. Wer das Bild seines Kindes noch vermisst, darf sich gerne an uns wenden.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei der Rudolf Steiner-Schule in Nürnberg, deren 2. Klasse extra am Samstag die Fahrt auf sich nahm, um auf der Bühne zu präsentieren, dass Waldorfschüler auch durch kleine Theaterstücke englisch lernen und dass Flötenspiel auch wunderschön sein kann.

Womöglich durch unsere Präsenz auf dem Lernfest war der gestrige, monatliche Informationsabend sehr gut besucht, der Text dazu erscheint in Kürze.

 

06. Juni 2013

Programm zum Lernfest am kommenden Wochenende, zu dem wir Sie alle herzlich einladen:

LernfestLernfest

 

22. Mai 2013

Wir möchten Sie herzlich einladen: Info-Abend im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Heileurythmie - Entwicklungshelferin im Schulalltag"
Es spricht Frau Maria J. Clausen, Heileurythmistin
Termin: Mittwoch, 12.06.2013 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

 

Lernfest

 

 

12. Mai 2013

Nachlese zum Mai-Vortrag:

Am 8.Mai fand erneut ein Vortrag zum Thema Eurythmie (Übung macht den Meister! Übung macht Freude! Was macht Eurythmie?) im Neuburger Kasten Ingolstadt statt. Die Referentin Frau Baumast führte am Anfang kurz in das umfangreiche Thema ein und gab Beispiele zu dessen unterschiedlichen Formen wie zum Beispiel der Heileurythmie und der Eurythmie wie sie an (Waldorf-)Schulen gelehrt wird.

Anschließend ging es in den praktischen Teil über in welchem die Vortragsteilnehmer Eurythmie hautnah erleben konnten. Wahrnehmungsübungen und Übungen um den sozialen Zusammenhalt einer Gemeinschaft zu stärken waren nur ein Teil der praktischen Anwendungen, welche an diesem Abend nähergebracht wurden. Die einzelnen Teilnehmer merkten schnell, dass Eurythmie sowohl geistig als auch körperlich anspruchsvoll ist und waren am Ende der Veranstaltung locker und erholt.

Kommentare und Folgen in Facebook   Facebook

 

01. Mai 2013

Wir möchten Sie herzlich einladen: Info-Abend im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Übung macht den Meister! Übung macht Freude! Was ist Eurythmie?"
Es spricht Frau Brigitte Baumast, Eurythmielehrerin
Termin: Mittwoch, 08.05.2013 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

 

Lernfest

 

15. April 2013

Nachlese zum April-Vortrag: "Was bewegen Kunst und Handwerk im Unterricht der Waldorfschule"

Für diesen Vortrag kamen Herr Adler und Herr Röder von der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg mit einem Transporter und jeder Menge Anschauungsmaterial (siehe eigenes Fotoalbum) zu uns nach Ingolstadt um uns zu zeigen, welchen Stellenwert das Handwerk in der Waldorfschule für die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder und Jugendlichen hat.

Angefangen wird in der fünften Klasse mit der Herstellung von Holzlöffeln aus rohen Holzscheiten, die von üblichem Brennholz nicht zu unterscheiden sind. Unter Zuhilfenahme vieler verschiedener Bearbeitungswerkzeuge entsteht daraus nach und nach ein fein geschliffener Löffel, der mit nach Hause genommen und benutzt werden kann. Die Kinder lernen, an etwas „dranzubleiben“ und mit vollem Einsatz den Löffel zu Ende zu fertigen. Noch dazu ist es in unserer heutigen von Plastik dominierten Gesellschaft ein Erlebnis, aus einem natürlichen Werkstoff mit seinem typischen Geruch und seiner Haptik, selbst etwas herstellen zu können. Natürlich erkennt man schon da verschieden angelegte Begabungen, so fällt es manchen Kindern leichter als anderen, handwerklich zu arbeiten und so schaffen sie womöglich in der gleichen Zeit mehr aber fertig wird jeder, darauf wird großer Wert gelegt.

Je höher die Klasse, desto anspruchsvoller die Ergebnisse, über Salatbesteck, Tiere, Schiffe bis hin zu Burgen, geschnitzt aus einem vollen Stück Baumstamm, reichte die beeindruckende Palette der Exponate.

Neben der Holzbearbeitung können die Kinder sich auch an Metallen wie Kupfer, Ton, sowie Stein (Speckstein) versuchen. Wichtig dabei ist die geistige Entwicklung des Kindes. In einer Zeit, in der es sich vom Klassenlehrer und den Eltern löst, entstehen große Spannungen und Energien, die zum Beispiel in der Bearbeitung des Steines produktiv eingesetzt werden können. Andererseits erfordert die Bearbeitung von Ton vor allem von den Jungen viel Feingefühl und Kontrolle.

Im Kunstunterricht werden verschiedene Maltechniken vermittelt und die Kinder dürfen, je nach Alter und Begabung, gestellte Aufgaben oder eigene Ideen umsetzen. Dabei war es faszinierend zu sehen, wie sich die Identität eines Kindes auch in der handwerklichen und künstlerischen Arbeit manifestiert.

Ein wichtiger Aspekt für die Lehrer und die Schüler ist es zu sehen, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und seine Begabungen woanders haben kann. Einige sind gute Holzbearbeiter, andere unvergleichliche Maler, wieder andere sind intellektuell voraus aber alles ist gleich „gut“, gleich wichtig und dies ist in unserer heutigen Gesellschaft ein Wert, den man nicht hoch genug halten kann.

Text: Alexander Gerner / Kommentare und Folgen in Facebook   Facebook

 

 

Vortrag06. April 2013

Wir möchten Sie herzlich einladen: Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Was bewegen Kunst und Handwerk im Unterricht der Waldorfschule"
Es sprechen die Herren Adler und Rohde, beide Lehrer an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 10.04.2013 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

16. März 2013

Unser MIBA Stand - besuchen Sie uns!

miba

Hier ein erster Eindruck unseres MIBA Standes. Besuchen Sie uns doch an deinem der kommenden Tage und sprechen Sie mit uns über die Waldorfschule Ingolstadt. Wir suchen interessierte Eltern, Sponsoren und Menschen die uns bei der Suche nach einem passenden Gebäude helfen können.

 

14. März 2013

Nachlese zum März-Vortrag: "Mitte der Kindheit - Umbruch und Aufbruch"

Im kleinen Kreis berichtete gestern Abend Herr A. Clausen, Klassenleher der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg, über einen besonderen Zeitraum in der Entwicklung der Kinder. Es ging um die sogenannte "Mitte der Kindheit", die um das 9. Lebensjahr gesehen wird und nach waldorfpädagogischen Gesichtspunkten eine starke Veränderung in den Kindern bewirkt, bevor dann am Ende des "zweiten Jahrsiebts", also um das 14. Lebensjahr, mit der Pubertät die Verwandlung zum Erwachsensein eingeleitet wird. Anhand von vielen Beispielen aus dem Erfahrungsschatz seines Klassenlehrerdaseins und Literaturzitaten hielt Herr Clausen einen lebendigen und sehr schlüssigen Vortrag, der bei den Anwesenden das Verständnis für die Entwicklungsstufen der Kinder einfühlsam erweitert hat. Vielen Dank Herr Clausen.

Buchtip zum Vortrag:
"Das neunte Lebensjahr" von Hermann Koepke, ISBN 3-7235-0342-X, Philosophisch-Anthroposophischer Verlag, Goetheanum, Dornach/Schweiz

 

Rudolf Steiner: Die geistig-seelischen Grundkräfte der Erziehungskunst02. März 2013

Besuchen Sie uns auf unserem Infostand zur Waldorfschule in der Region. Wir sind am Tag der Offenen Tür des Waldorfkindergarten Ingolstadt für Sie da.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen oder geben Ihnen einen persönlichen Eindruck von unserem Schulkonzept, unserem aktuellen Stand und Möglichkeiten, wie wir gemeinsam die Waldorfschule aufbauen können.

 

Hinweis: wir werden auch auf der MIBA einen Stand haben!!

 

 

 

 

Vortrag01. März 2013

Wir möchten Sie herzlich einladen: Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Mitte der Kindheit - Umbruch und Aufbruch"
Es spricht Herr Armin Clausen, Klassenlehrer an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 13.03.2013 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

 

Rudolf Steiner: Die geistig-seelischen Grundkräfte der Erziehungskunst27. Januar 2013

Ein kleiner Ausschnitt aus unserem Lesekreis heute:

Rudolf Steiner ist es ein großes Anliegen, zu erklären, wie Kinder in ihrer geistig seelischen Entwicklung gefördert werden können:

„Und das Kind hat alles, was es braucht, bloß dadurch, dass wir selbst nicht sagen: Wir sind gescheit und das Kind ist dumm -, sondern dass wir sagen: Das Kind hat seinen gescheiten Geist durch die Geburt in die Welt gebracht. Das Kind ist gescheit. Der Geist ist nur noch nicht erweckt. Wenn wir ihn nicht erwecken können, sind wir die Dummen, nicht das Kind.“
(Steiner 1922, zweiter Vortrag über die geistig-seelischen Grundkräfte der Erziehungskunst)

Heute überzeugte uns besonders, Steiners bedingungsloses Vertrauen in die geistigen Kräfte der Kinder, die es zu wecken und zu pflegen gelte und seine große Sensibilität für Kinder und deren Erkenntnisfähigkeit. Erkenntnisse von der Welt erlangen Kinder nach Steiner weniger über abstraktes Wissen, denn über den sinnlichen Nachvollzug lebendiger sprechender Bilder.

Nächster Lesekreis ist am 17. Februar: doodle

 

Vortrag27. Januar 2013

Wir möchten Sie herzlich einladen: Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Der gesunde Schlaf"
Es spricht Frau Gabriele Brons, Pensionierte Klassenlehrerin an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 20.02.2013 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

25. Januar 2013

Wir hatten ein sehr konstruktives Treffen einiger Arbeitskreisleiter mit unserer Gründungsberaterin Frau Herrmann. Es geht voran und immer mehr Punkte werden klar. Einen detaillierteren Bericht werden wir in Kürze nachreichen.

 

04. Januar 2013

Wir wünschen allen ein gesundes, erlebnisreiches und freundliches neues Jahr!

 

01. Dezember 2012

Eine Waldorfschule wird von ELTERN gegründet. Wir arbeiten mit aller Kraft an der Realisierung, es gibt jedoch sehr viele Themen zu bearbeiten, um eine gute Schule zu starten. Da wir alle Eltern mit eigenen Kindern, Familie und einem Beruf oder eigener Firma sind, suchen wir dringend nach weiterer Unterstützung.
Viele fragen uns regelmäßig: "Wann seid IHR fertig" - es kommt aber auf eine starke, große Gemeinschaft an - Wenn Sie also etwas Zeit oder Fachkenntnisse haben, bitten wir Sie das Schulprojekt zu unterstützen: hier mehr erfahren

 

 

Vortrag25. November 2012

Wir möchten Sie herzlich einladen: Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Geschichte an der Waldorfschule"
Es spricht Robert Pirling, Oberstufenlehrer an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 12.12.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

25. November 2012

Ein herzliches Dankeschön an den Waldorfkindergarten Ingolstadt, dass wir auch dieses Jahr wieder mit einem Infostand zum Weihnachtsbasar vertreten sein konnten. Wieder gab es spannende Gespräche besonders zum Stand der Schulgründung. So war vielen Besuchern nicht klar, dass die Gründung einer Waldorfschule eine reine Elterninitiative ist. Viele Eltern "warten" darauf, dass die Schule ihre Pforten öffnet. Wir konnten vermitteln, dass dafür viele helfende Hände notwendig sind, und konnten wieder neue Ideen und Unterstützer finden.

 

Adventbasar24. November 2012

Veranstaltungshinweis: Wir möchten Sie auf den Adventsbasar unserer Partenschule, der Rudolf Steiner Schule Nürnberg hinweisen. Sie haben dort neben dem liebevoll gestalteten Klassenzimmern auch die Möglichkeit sich eine renomierte und erfolgreiche Waldorfschule von innen anzusehen, sowie die Menschen dort kennen zu lernen. Sie werden dort mit viel Offenheit und Freundlichkeit empfangen. Natürlich gibt es tolles Programm für die Kinder, Basteln, Theater und viele weihnachtliche, handgemachte Geschenke zu kaufen
Termin: Samstagg, 01.12.2012 / 12:00 - 17:15 Uhr

Veranstaltungsort:Rudolf Steiner Schule Nürnberg

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

 

Rudolf Steiner: Die geistig-seelischen Grundkräfte der Erziehungskunst24. Oktober 2012

Im Lesekreis heute: Die kindliche Entwicklung zwischen dem 7. und 14. Lebensjahr

...weil Sie in ihrer Bildhaftigkeit wirklich ansprechend sind, heute einige kurz-Zitate aus dem Originaltext:

"die Hand des Kindes ist klein. Sie muss sich selbsständig entwickeln, wir dürfen sie nicht einzwängen."

"die Vorstellungen (...), sie sind klein und zart. Wir dürfen sie nicht in scharfe Konturen fassen, von denen wir etwa voraussetzen, dass das Kind als Erwachsener nach 30 Jahren noch diese Vorstellungen hat, wie das Kind sie hatte. Wir müssen die Vorstellungen, die wir dem Kinde beibringen, so gestalten, dass sie wachsen können."

"wir müssen eigentlich in der Schule nicht lernen, damit wir es können, sondern wir müssen in der Schule lernen, damit wir vom Leben immer lernen können."

Kommentar: Wir wünschen uns eine Schule, die unsere Kinder mit dieser Sorgfalt betrachtet und ein sicheres Fundament für lebenslanges Lernen legt.

Nächster Lesekreis ist am Sonntag, den 16. Dezember 2012 um 15:30 Uhr Doodle Terminplanung

 

 

20. November 20121

Nachlese zum November-Vortrag:"Lebensalter und Erziehung - Die Psychologie der Altersstufen"

Herr Zahn hat in seinem Vortrag die einzelnen Lebensalter des Menschen, die Rudolf Steiner in Jahrsiebte unterteilt hat, sehr anschaulich und unterhaltsam beschrieben. Mit Unterstützung einer Bildpräsentation wurden die Schwerpunkte, Unterscheidungen und menschlichen Ziele der Jahrsiebte vom Säugling bis zum Greis sehr klar, sodaß von den Zuhörern immer wieder ein Lächeln oder zustimmendes Nicken kam. Die Ausführungen von Herrn Zahn zeigten auch die Vielfalt der Prägungen in den einzelnen Lebensstufen, die in der Waldorfpädagogik aufgegriffen und berücksichtigt werden. So ergaben sich wieder viele Themen für neue Vortrage.

 

 

Transporthilfe12. November 2012

Von unserer Partnerschule, der Rudolf Steiner Schule Nürnberg haben wir massive Eichen-Werkbänke gestiftet bekommen. Andreas Ridder war so freundlich und hat uns beim Transport und Einlagerung tatkräftig und mit seinem Transporter geholfen. Dafür unser herzliches Dankeschön.

Schaun Sie doch einmal bei Ridder2 vorbei. Dort finden Sie hochwertige Möbel, Betten und wunderbares Design für Ihre Wohnung - natürlich alles mit gesunden Materialien und geprüft nachhaltig produziert - Pur Natur.

Sie möchten auch Sponsor werden?

Mehr zu Ridder2

 

 

 

 

Rudolf Steiner: Die geistig-seelischen Grundkräfte der Erziehungskunst28. Oktober 2012

Wir beschäftigten uns diesmal in unserem Lesekreis im Waldorfkindergarten Ingolstadt mit dem Buch "Die geistig-seelischen Grundkräfte der Erhziehungskunst" von Rudolf Steiner.

"Schlüsselworte", über die wir heute gelesen und uns ausgetauscht haben waren: Sinne, Intellekt, Intuition, Instinkt, Bewustsein, Bedeutsamkeit, Wissen, Geist, Seele.

Wer gerne selbst "mitlesen" möchte kann das Buch unter der ISBN Nummer:
3-7274-6041-5 beziehen. zB.: Amazon

Nächster Lesekreis ist am Sonntag, den 18. November 2012 um 15:30 Uhr Doodle Terminplanung

 

 

 

27. Oktober 2012

Dekoration zur MitgliederversammlungAuf der Internetseite schulengel.de können Sie Schulprojekte mit Ihrer Spende unterstützen. Das geht direkt durch eine Geldspende, aber auch wenn Sie bei Amazon und Co einkaufen (es gibt über 1.000 Partnershops) wird ein kleiner Betrag auf das Spendenkonto überwiesen. Selbst wenn Sie selbst etwas verkaufen können Sie uns unterstützen - ohne dass es Sie "belastet". Hier die Erklärung wie es funktioniert: Schulengel werden

Hier klicken um unsere Schul-Initiative zu unterstützen

 

 

24. Oktober 2012

Einladung zu unserem Lesekreis im Waldorfkindergarten Ingolstadt. H. Joachim Bolle liest und diskutiert Texte von Rudolf Steiner. Für Kinderbetreuung ist ebenfalls gesort.Beginn ist am Sonntag, den 28. Oktober um 15:30 Uhr.

 

 

Vortrag21. Oktober 2012

Wir möchten Sie herzlich einladen: Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Lebensalter und Erziehung - Die Psychologie der Altersstufen"
Es spricht Hans-Albrecht Zahn, Diplom-Psychologe und Waldorflehrer i.R.
Termin: Mittwoch, 14.11.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

 

21. Oktober 2012

Dekoration zur MitgliederversammlungAm Samstag, den 20. Oktober trafen wir uns zur zweiten Mitgliederversammlung unseres Vereins. Zur Einstimmung in den Räumen des Bürgerhaus Ingolstadt las Sigrid Cordes, erste Vorsitzende einen Vers von Rudolf Steiner, der auch in den ersten drei Jahren Schulzeit oft gelesen wird.

Neben den üblichen Vereins-Themen wurde Andreas Weigel, Erzieher im Waldorfkindergarten Ingolstadt zum neuen Schriftführer gewählt.

Bereits am kommenden Montag treffen wir uns wieder zum nächsten Aktiven-Treffen.

 

 

 

11. Oktober 2012

Rückschau zum Vortrag am 10.10.2012: "Was bedeutet Schulreife?" geschrieben von Joachim Bolle

Frau Ricard nannte aus ihrer Erfahrung heraus sieben Fähigkeiten, die sich das Kind vor der Einschulung erworben haben sollte, um als “schulreif” betrachtet zu werden:

  1. der körperliche Zustand: z.B. gestreckte Gliedmaßen, im Zahnwechsel (Freiwerden von Kopfkräften)
  2. sich sprachlich ausdrücken können, d.h. Gedanken, Gefühle, Wünsche der Umwelt mitteilen können
  3. Die Fähigkeit den Bewegungsapparat steuern zu können, wie z.B. Hüpfen,Springen, Gleichgewicht halten, Grob- und Feinmotorik, Bewegungsdrang kontrollieren zu können.
  4. eine ausgebildete Wahrnehmungsfähigkeit mit der Fähigkeit, daraus ins eigene Handeln zu kommen.
  5. Ideen und Vorstellungen in die Tat umzusetzen (und auch abschließen zu können).
  6. soziale Fähigkeiten wie Geduld, Respekt anderen gegenüber, Kritikfähigkeit, mein und dein unterscheiden zu können
  7. “Ehrfurchtskräfte” gegenüber anderen Kindern, Erwachsenen, der Natur; sowie eine Andachts- und Hingabefähigkeit

Alle diese Punkte wurden von Frau Ricard mit ganz lebendigen Beispielen aus ihrer jahrzehntelangen Praxis als Erzieherin im Kindergarten angereichert. Zum Schluss erläuterte sie noch, wie die Entwicklung der einzelnen Fähigkeiten durch die Erzieher bzw. Lehrer unterstützt werden können.

 

 

Vortrag05. Oktober 2012

Wir möchten Sie herzlich einladen: Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Was bedeutet Schulreife?"
Es spricht Frau Dagmar Ricard, Leiterin des Rudolf Steiner Kindergartens Nürnberg
Termin: Mittwoch, 10.10.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

11. September

Sie möchten Ihr Kind für die Waldorfschule unverbindlich anmelden - und uns damit bei der Planung helfen
Gerne nehmen wir Ihre Anfrage hier auf: unverbindliche Anmeldung

 

02. September

Hinweis zu einem sehr spannenden Fernsehbeitrag im ZDF in der neuen Serie "Precht": "Macht Lernen dumm?" Diesen kritischen Beitrag kann man jetzt in der Mediathek nachsehen. Hier der Link zu Sendung: VIDEO

 

Vortrag25. Juni 2012

Wir möchten Sie herzlich einladen: Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Stand der Schulgründung und Antworten auf Ihre Fragen zur Waldorfschule"
Termin: Mittwoch, 11.07.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

15. Juni 2012

Rückschau zum VortragHier ein kleiner Eindruck aus dem vergangenen Vortrag "Das Ziel ist der Mensch - musikalische Erziehung im Grundschulalter. Zu sehr praktischer Teilnahme konnte Herr Gerhard Meier-Schettler die Runde begeistern - Herzlichen Dank dafür.

Es wurde schnell klar, das die musikalische Bildung weit über das reine Singen hinaus geht.

 

 

 

 

02. Juni 2012

Nachbetrachtung: "Waldorfpädagogik - weltfremd oder zeitgemäß" zum Vortrag vom 09.05.2012

Waldorfschulen stehen seit ihrer Gründung vor ca. 100 Jahren in der Kritik. Frau Schürer führte das in ihrem Vortrag auch darauf zurück, weil vorrangig Wert auf das Vermitteln von Fähigkeiten gelegt wird, statt auf abstraktes Wissen wie in den Regelschulen.
Als eine dieser Fähigkeiten hob sie die „Resilenz“ hervor. Dies bezeichnet die Fähigkeit, das Leben als Mensch krisenfest meistern zu können. Als Beispiele wie das im Unterricht der unteren Klassen unterstützt wird nannte sie: Projekte werden immer „zu Ende gebracht“ (= „Durchhaltekraft“) , Rituale wie z.B. Handgeben bei der täglichen Begrüßung werden ein- und ausgegehalten, im Spiel-Ergebnis wird „Selbstwirksamkeit“ erlebt. Dieses Vorgehen erscheint zwar unspektakulär, ist aber in der Summe sehr wirksam.
Frau Schürer konnte das mit vielen Beispielen dem Publikum sehr lebendig nahebringen.

 

Vortrag12. Mai 2012

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Das Ziel ist der Mensch - musikalisch Erziehung im Grundschulalter"
Es spricht Gerhard Meier-Schettler, Musiklehrer an der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 13.06.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

20. April 2012

Rückschau zum Vortrag am 18.04.2012: "Formenzeichnen - Entwicklungshilfe und Sinnesschulung"

Referentin Frau Kluike sprach aus Ihrer praktischen Arbeit als Waldorflehrerin zum Formenzeichnen. Dies gibt es als eigenes Fach während der ersten vier Schuljahre neben der Eurythmie nur an Waldorfschulen.
Es kommt beim Zeichnen nicht darauf an, dass etwas gut gekonnt wird, sondern dass die Kinder beim Zeichnen ins Tun und das freie Formen kommen. In diesem Tun drückt sich dabei die ganze Persönlichkeit und der Entwicklungsstand des Kindes aus. Es werden im Kind alle Sinne wie Schönheits-, Lebens-, Eigenbewegungs- und Tastsinn, Feinmotorik, „Augenmaß“ und „Fingerspitzengefühl“ angesprochen und deren Entwicklung gefördert.
Die Formen werden nicht nur auf Papier gezeichnet, sondern auch gegangen, gelegt oder in Sand gezeichnet. Für die Kinder ist das Formenzeichnen nicht intellektuell, sondern als bildhaftes Erleben wichtig.
In der zweiten Hälfte des Abends konnte das Gehörte praktisch nachvollzogen werden. Mit Wachsstiften wurden von allen Anwesenden Formen und Symmetrien gezeichnet und im Saal von mehreren Teilnehmern auch Formen gegangen. Wenn es gelingt, beim Üben „ganz“ dabei zu sein, konnte erlebt werden, dass das Formenzeichnen zum Teil sehr meditativ ist, gleichzeitig wach macht und noch weit über den Abend hinaus erfrischend nachwirkte.

 

Vortrag02. Mai 2012

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Waldorfschule - weltfremd oder zeitgemäß"
Es spricht Doris Schürer, Klassenlehrerin an der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 09.05.2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt
klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

20. April 2012

Aus dem letzten Vortrag "Formenzeichnen" - Begreifen durch selber machen:
vielen Dank an Frau Kluike für den anschaulichen Vortrag!

Formenzeichnen

 

Vortrag05. April 2012

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Formenzeichnen - Entwicklungshilfe und Sinnesschulung"
Es spricht Frau Ute Kluike, Klassenlehrerin an der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 18.04.2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt
klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

16. März 2012

Bericht zum vergangenen Vortrag: Aller Anfang ist leicht!

In fremde Sprachen und Kulturen eintauchen, Lautfolgen erspüren und nachahmen – so wird Kindern in Waldorfschulen ab der ersten Klasse Freude an Fremdsprachen vermittelt. Die Kinder lernen zunächst u.a. Kinderlieder, Reime, Fingerspiele und Tänze, die in den jeweiligen Ländern verwendet werden.
In den ersten drei Schuljahren erfolgt der Sprachunterricht rein mündlich, wobei auf Übersetzungen verzichtet wird. Kinder lernen die Fremdsprache wie ihre eigene Muttersprache. Auch in der Mittelstufe steht das Erleben der Sprache weiterhin im Vordergrund. Durch die frühe Konfrontation der Kinder mit zwei Fremdsprachen wird die seelische Beweglichkeit gefördert sowie das Selbstbewusstsein gestärkt.
Die Kinder lernen früh sich Unbekanntem zu stellen und sich damit auseinanderzusetzen.
Wir danken Frau Sibylle Lankes-Weiß, Fremdsprachenlehrerin an der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg, für diesen interessanten Vortrag!

 

Vortrag05. März 2012

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Aller Anfang ist leicht! Fremdsprachen-Lernen an der Waldorfschule"
Es spricht Frau Sibylle Lankes-Weiß, Fremdsprachenlehrerin an der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg
Termin: Mittwoch, 14.03.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

04. März 2012

DM MarktVIELEN HERZLICHEN DANK!

Sowohl an die vielen Menschen, die uns unterstützt haben und Ihre Einkäufe genau in dem vorgegebenen Zeitfenster gemacht haben - als auch dem Projekt von DM Drogeriemarkt und der UNESCO, die das erst möglich gemacht haben.

Das Team von DM Drogeriemarkt Permoser Str in Ingolstadt hat uns sehr freundlich unterstützt, und so kamen 2.200,00 Euro zusammen, die unserer Initiative zur Schulgründung zu Gute kommen.

 

 

 

25. Februar 2012

Helfen Sie uns mit Ihrem Einkauf am Mittwoch, 29.02.2012:

Wir bekommen ALLE EINNAHMEN, die wir beim DM Drogeriemarkt Permoser Straße in Ingolstadt am 29.02.2012 von 18:00 - 18:30 Uhr in die Kasse bekommen. Bitte kommen Sie VOR 18:00 Uhr vorbei und kaufen Sie dort ein - es kostet Sie keinen Cent extra, helfen uns aber mit Ihrem Einkauf.

Parallel haben wir den ganzen Tag auch noch einen Infostand!

Hier die Veranstaltungseinladung auf Facebook:

 

 

25. Februar 2012

Heute konnten wir wieder einen ganzen Tag lang mit unserem Infostand im DM-Drogeriemarkt Permoser Straße - Menschen ansprechen und auf unsere Initiative aufmerksam machen. Wir konnten den Eindruck gewinnen, dass der Name "Waldorfschule" inzwischen recht bekannt ist - eher viele erstaunt waren, dass es noch keine gibt - aber das wollen wir ändern. Vielen Dank an alle Interessierten!

DM Markt Infostand

 

13. Februar 2012

Auch wir benötigen noch Waldorfschullehrer! hier ein Werbevideo vom Bund der Waldorfschulen -nicht nur für Lehrer sondern auch für alle anderen Waldorf-Interessierten:

 

10. Februar 2012

Gesunde Schüler?! (Rückblick zum letzten Vortrag)

Am 08.02.2012 hat Herr Dr. Roland Gloß, Schularzt der Waldorfschule Nürnberg, aus seiner Tätigkeit als Schularzt berichtet. Herr Dr. Gloß erläuterte, weshalb ein Schularzt wünschenswert und Bestandteil der meisten Waldorfschulen ist. Durch Lernstress, Überforderung durch Schulübertritt etc. werden unnötig Energien der Kinder verschwendet, die im späteren Leben dringend benötigt werden.
Gesundheit sparen für die Zukunft - In Waldorfschulen steht gesundes Lernen im Vordergrund
Auch werden Probleme und Sorgen der Schüler frühzeitig erkannt. Es wird rechtzeitig das Gespräch mit den Eltern gesucht, um beispielsweise Suchterkrankungen vorzubeugen.
Herr Dr. Gloß, herzlichen Dank für diesen eindrucksvollen Vortrag!

 

05. Februar 2012

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Der gesunde Schüler!?"
Es spricht Dr. Roland Gloß aus Nürnberg am Mittwoch, 11.02.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

23. Januar 2012

Der Waldorfkindergarten Ingolstadt läd ein am Sonntag, den 05. Januar 2012 ab 13:00 Uhr zum Tag der offenen Türe - Wir werden auch mit einem Infostand vertreten sein

 

15. Januar 2012

Das bewegte Klassenzimmer (Rückblick zum letzten Vortrag)

Frau Brons hat in ihrem Vortrag eindrucksvoll geschildert, wie der Unterricht in einem „bewegten Klassenzimmer“ abläuft. So wird in den ersten Klassen die klassische Bestuhlung durch Sitzkissen ersetzt, später werden Klapptische und –stühle eingesetzt, um Raum für Bewegung zu schaffen.
Während des Vortrags wurden verschiedene Rhythmik-Spiele ausprobiert, mit denen die volle Aufmerksamkeit der Kinder – gerade nach einer Pause – zurückerobert wird. Sämtliche Sinne werden im bewegten Unterricht gefördert und ausgebildet! Gelernt wird natürlich auch – mit viel Spaß!

 

Vortrag "Die Rolle der Fremdsprachen der Waldorfpädagogik"07. Januar 2012

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Das bewegte Klassenzimmer"
Es spricht Frau Gabriele Brons, pensionierte Klassenlehrerin der Rudolf-Steiner Schule Nürnberg
am Mittwoch, 11.01.2012 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

03. Januar 2012

Mit den "Drei Quellen der Waldorfpädagogik" aus dem letzten Vortrag vom 14. Dezember (Grundlagen der Waldorfpädagogik) möchten wir dieses neue Jahr einleiten:

 

 

Podcast27. Dezember 2011

Steiners Erben titelt ein sehr objektiver Bericht in Bayern 2 Radio und bringt in knapp 50 Minuten sehr viele Themen auf den Punkt. Von den Ursprüngen der Waldorfpädagogik über die praktischen Erfolge in Architektur, Bildung und Landwirtschaft (Demeter) bis hin zur Medizin und Heilkunde. Auch werden die "Fragezeichen" beleuchtet und damit ein allgemeinverständliches Bild gezeichnet. Absolut hörenswert - am 29.12.2011 Nachmittags und um 20:05 Uhr Abends oder natürlcih als Podcast hier:

Steiners Erben nachhören

 

20. Dezember 2011

Wir wünschen allen frohe, besinnliche Feiertage, erholsamen Urlaub
und einen gesunden Rutsch in ein spannendes Jahr 2012

 

Waldorfschule Ingolstadt Infostand21. November 2011

Die Kinder standen im Mittelpunkt - so wie es sein sollte. Der Adventsbasar des Waldorfkindergarten Ingolstadt fand sehr guten Anklang bei den vielen kleinen Besuchern, die mit allerlei Materialien basteln konnten.

Die Tombola war gegen Ende nahezu "ausgelost" und das mehrmals liebevoll vorgetragene Puppentheater "König Winters" sorgte für gespannte Stille im Publikum.

Auch konnten wir wieder vielversprechende Kontakte an unserem Infostand knüpfen.Es gibt viele Eltern - die hoffnungsvoll unserer Schulgründung entgegen sehen.

Tipp: Die Rudolf Steiner Schule Nürnberg läd am 26. November von 12:00 - 17:00 Uhr zum Advendsbasar ein

 

 

weihnachtsbasar14. November 2011

Wir laden Sie herzlich ein, am Sonntag, den 20. November 2011 von 11:00 - 17:00 Uhr zum Basar im Waldorf Kindergarten Ingolstadt.

Es gibt handgefertigte Spielsachen, eine Tombola mit tollen Preisen, besonders für Kinder viele Erlebnismöglichkeiten wie Basteln, Puppenspiele, lecker Mittagessen und Kaffee und Kuchen.

Eine gute Möglichkeit sich die Räumlichkeiten anzusehen und Informationen auszutauschen. Die Waldorfschule Ingolstadt wird auch mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Veranstaltungsort: Westliche Ringstraße 28

 

 

13. November 2011

Mit knapp zwanzig Teilnehmern fand heute unsere erste ordentliche Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Neuburger Kasten statt. Nach dem offiziellen Teil folgte noch eine sehr aktive, positive Diskussion und Ideenrunde.Herzlichen Dank allen Beteiligten.

 

11. November 2011

Veranstaltungshinweise:

Der Waldorfkindergarten Ingolstadt läd ein am Dienstag, den 15. November 2011 ab 17:00 Uhr zum Laternenfest und am Sonntag, 20. November von 11:00 - 17:00 Uhr zum großen Adventsbasar.

Die neu gegründete Freie Waldorfschule München Südwest läd ein zum Tag der offenen Tür am Samstag
den 19. November von 8:15 - 13:00 Uhr

Die Rudolf Steiner Schule Nürnberg läd am 26. November von 12:00 - 17:00 Uhr zum Advendsbasar ein

 

10. November 2011

Mit 20 Besuchern konnten wir einen sehr "aktiven" Vortrag mit großer Beteiligung erleben. Alle Teilnehmer konnten 45 Minuten lang Eurythmie der verschiedenen Jahrgangsstufen selbst erleben. Mit klassischer Musik am Klavier wurden die Übungen mit Frau Baumast zu einem "Gesamterlebnis" ... eine Sinneserfahrung oder wie wir lernten:
"Gymnastik für die Seele"

Auch bekamen wir neben neuen Interessenten wieder eine Menge gut erhaltene (Holz!) Schulmöbel inklusive Wandtafeln angeboten, die wir in den kommenden "Wochen" abholen und einlagern werden... die Schule wird immer greifbarer!

 

Vortrag "Die Rolle der Fremdsprachen der Waldorfpädagogik"

24. Oktober 2011

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Sozialkompetenz durch Eurythmie mit praktischen Beispielen aus der 1. - 12. Klasse"
Es spricht Frau Brigitte Baumast, Fachlehrerin an der Rudolf-Steiner Schule Nürnberg
am Mittwoch, 09.11.2011 / 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

22. Oktober 2011

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren beiden Beratungslehrern, die uns gestern Abend mit vielen hilfreichen Informationen und guten Aussichten einen guten Schritt weiter zu unserer Schulgründung gebracht haben.
Die erfahrenen Waldorflehrer aus der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg haben uns dazu ihre Unterstützung zugesagt.

 

Vortrag "Die Rolle der Fremdsprachen der Waldorfpädagogik"23. September 2011

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Die Bedeutung des Erdkundeunterrichts an der Waldorfschule"
Es spricht Herr Dr. Michael Nies-Steffens, Oberstufenlehrer an der Rudolf-Steiner Schule Nürnberg
am Mittwoch, 12.10.2011 / 20:00 Uhr FaceBook Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

Freie Waldorfschule Uhlandshöhe11. September 2011

Einmal im Jahr treffen sich "gründungswillige" Waldorfschulen aus Deutschland.
In diesem Jahr waren wieder 10 potentielle Schulen vertreten und berichteten den aktuellen Stand an den Bund der Waldorfschulen, der diese Veranstaltung in Stuttgart organisiert.

Wir konnten auch mit unseren Gründungsberatern und anderen Initiativen gute Gespräche führen.

 

August 2011

Wir machen während der Schulferien auch Pause mit Vorträgen - parallel wird dennoch am Konzept weiter gearbeitet. Sollte jemand ein mögliches Schulgelände für uns wissen - sind wir natürlich jederzeit verfügbar!

 

Rudolf Steiner Schule Nürnberg20. Juli 2011

Die Rudolf-Steiner Schule Nürnberg hat unserem Antrag auf Partnerschule für die Gründung zugestimmt. Zwei erfahrene Lehrer werden uns bei der Gründung unserer Schule zur Seite stehen - Herzlichen Dank auch an dieser Stelle!

 

 

16. Juli 2011

Aus unserem Programm zum Lernfest 2011 im Klenzepark am 23. Juli von 09:00 - 18:00 Uhr:

Presseartikel16. Juli 2011

Herzlichen Dank an Blickpunkt Wochenende für den Artikel über unsere letzte Diskussionsrunde.

Die Wochenend-Zeitung für die Region Ingolstadt ist auch im Internet erreichbar unter http://www.blickpunkt2.in

klicken Sie auf das Vorschaubild um den Artikel groß zu sehen ->>

 

14. Juli 2011

Am Mittwoch wurde in unserer Diskussionsrunde neben einem kurzen Überblick zur Waldorf-Pädagogik auch der aktuelle Stand der Schulgründung vorgestellt.
Als besonderen Gast konnte der ehemalige AUDI Personalvorstand Herr Dr. Werner Widuckel begrüßt und als neuen Förderer gewonnen werden.
Mit Herrn Stadtmüller war ein weiterer kompetenter Gesprächspartner anwesend. Als ehemaliger Waldorfschul-Finanzvorstand und Begleiter verschiedener Waldorfschulgründungen gab er wertvolle Tipps und Antworten auf die Fragen der Gäste. Der nächste Vortrag findet nach einer Sommerpause am 14. September statt.

 

Vortrag "Die Rolle der Fremdsprachen der Waldorfpädagogik"

03. Juli 2011

Einladung zu unserer nächsten, kostenlosen Diskussionsrunde im Neuburger Kasten (Ingolstadt)
"Stand der Schulgründung und Antworten auf Ihre Fragen zur Waldorfschule"
am Mittwoch, 13.07.2011 / 20:00 Uhr FaceBook Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: Neuburger Kasten in Ingolstadt

klicken Sie auf das Vorschaubild um das Vortragsplakat groß zu sehen ->>

 

10. Juni 2011

Beim allmonatlichen Vortrag der Gründungsinitiative in Ingolstadt bescherten am 8.Juni Herr Peter Wachsmann (Klassenlehrer) und Herr Hobelsberger (Elternratsmitglied) den Gästen einen kurzweiligen Abend.

An die Referate zu den pädagogischen Grundlagen der Waldorfschule und der Elternanteil zu deren Verwirklichung schloss sich ein anregender Gedankenaustausch an. Die Zuhörer, größtenteils interessierte Eltern, schätzten insbesondere die Anregungen und Ausführungen von Herrn Hobelsberger. Besonders glücklich war es, dass die beide Referenten aus unterschiedlichen Blickwinkeln berichten konnten und so den Anwesenden einen breiten Einblick ermöglichten.
Hierfür möchten wir uns bei den beiden Referenten noch einmal ausdrücklich bedanken!

 

31. Mai 2011

Wirtschaftsjunioren IngolstadtAm 30. Mai konnten wir uns bei den Wirtschaftsjunioren Ingolstadt vorstellen.
Die Runde aus interessierten Unternehmern und Geschäftsleuten verschiedenen Alters unterstützt diverse Bildungsprojekte und engagiert sich für ein sozialeres, nachhaltigeres Ingolstadt. Es ergaben sich einige spannende Gespräche, neugierige Nachfragen zur Waldorfpädagogik und freundliche, neue Kontakte.

Besuchen Sie doch die informative Webseite der Wirtschaftsjunioren unter: wj-ingolstadt.de

 

ältere Meldungen finden Sie hier im Archiv

 

      intern

© DMI Webdesign